Aktuell • UH Beitrag Mai

 Liebe Mitglieder,

eine ganz tolle Geschichte erzählt uns Lilly, ein wunderschöner Spitzmix, übermittelt von ihrer Besitzerin, Margit Benczak:

Mein Name war Nini – ich hatte einen Besitzer, der mich als „Gebärmaschine“ benutzte.

Als ich dann ausgedient hatte, wurde ich mit Schlägen und Fusstritten malträtiert und zuletzt sogar noch ausgesetzt. 

Ich wurde eingefangen und kam in ein ungarisches Tierheim. Mein Leben verlief nicht gerade glücklich, doch es sollte sich ändern: Eines Tages wurde ich aus dem Zwinger geholt und mit dem Auto nach Österreich gebracht. Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet… Aber als meine Reise zu Ende war, sah ich einen großen Garten mit zwei anderen schönen, gutgenährten Hunden – beide waren glücklich. Ich war abgemagert, sah einem Ende zum anderen.

Ich wurde geduscht und bekam einen neuen Namen. Ich heisse jetzt Lilly! Ich fühle mich in meiner neuen Familie sehr wohl. Mein Chef hat auch gesagt, dass er mich nicht mehr hergibt und ausserdem bin ich ein wunderschöner Hund geworden. So ging das die letzten 1,5 Jahre.

Und jetzt kam die Nacht vom 24.03.-25.03.2016 und es sollte meine werden.

Die Nacht verlief wie jede andere und wir (meine beiden Freundinnen und ich) hatten wie immer um 4.30 Uhr einen großen Hunger. Cara begann zu winseln und ich lief ungeduldig hin und her. Nike wartete geduldig vor der Tür. Mein Frauchen servierte uns das Futter und wir begannen zu schmatzen. Dann legten wir uns wieder ins Körbchen und pflegten unseren Schönheitsschlaf.

Plötzlich hörte ich ein Geräusch und ich begann laut zu bellen, meine Freundinnen pflegten noch immer ihren Schönheitsschlaf. Mein Herrchen schrie nur, ich sollte endlich die Klappe halten, aber ich bellte weiter. Ich brachte Herrchen schliesslich dazu, nachzusehen, was eigentlich los war. Er ging ins Zimmer seiner Tochter Theresa und auf einmal war der Teufel los. „Feuer“ schrie mein Herrchen und dann ging es rund. Mein Chef weckte seinen Sohn, der im Zimmer daneben schlief, damit ihm nichts passiert. Theresa hatte bei ihrem Freund geschlafen und war nicht in ihrem Zimmer – zum Glück, denn darin war der Brand ausgebrochen.

Mit meiner Bellaktion habe ich es geschafft, auf alle Titelseiten des Burgenlandes zu kommen: als Hund, der seine Familie gerettet hat!!

Liebe Grüsse von Eurer Lilly

Vielen Dank für diese Geschichte und Gott sei Dank ist alles gut ausgegangen!

Auch einen Erfolg kann ich melden:  Sonja Weber hat uns folgendes mitgeteilt:

„Mein junger Islandhundrüde Stefsstells Primus wurde bei der IHA Graz am 5.3.2016 Jugendbester und am Nachmittag war er am Podest im Ehrenring,  mit dem zweiten Platz der FCI Gruppe 5!“

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Platzierung.

Zum Schluss möchte ich nochmals an unsere 2. Klubsiegerschau erinnern. Wie angekündigt, findet diese am 26.6.2016 in Rabenstein/Pielachtal statt. Alle Details finden Sie wie immer auf unserer Homepage unter Service & Infos.

Wir hoffen und freuen uns auf viele Anmeldungen!


11. Mai 2016